Die Seite enthält eine Einführung zu FREUNDE mit speziellem Bezug zu FREUNDE Aktivitäten in  Sachsen, wie z.B. angebotene Seminare als Fortbildungen für Erzieherinnen,  Trainerlandkarte, Kooperationspartner etc..


Trainerausbildung in Sachsen

Für Herbst 2014 ist eine fachliche Qualifizierung der in der Fortbildungsarbeit tätigen Trainerinnen und Trainer für das Programm beabsichtigt.


FREUNDE als theaterpädagogisches Projekt

Unter der Leitung von Kerstin Schnepel wurde in Sachsen gemeinsam mit dem Geschichtenerzähler Jan Deicke und der Schauspielerin Christina Kraft ein theaterpädagogisches Projekt konzipiert und umgesetzt. An diesem Modellprojekt nahmen die Erzieherinnen der Kindertagesstätte "Regenbogenland" die Herausforderung an, innerhalb einer Woche mit den Kindern ein Theaterstück zu entwickeln, einzustudieren und in einer Veranstaltung für die  Eltern zur Aufführung zu bringen. Für die FREUNDE-Trainer/innen wurde auf einer DVD die Konzeption und Anleitung dieses theaterpädagogischen Projekts zur Nachnutzung dokumentiert.  Wegen einer Vereinbarung mit Helme Heine ist diese DVD nur für Trainer, die auch so ein theaterpädagogisches Projekt vorhaben, bei Frau Schnepel beziehbar.


Ehrungen von FREUNDE Kindergärten

Sieben Kitas des Volkssolidarität Kreisverband Leipziger Land/Muldental e.V., davon alle 6 Einrichtrungen aus Taucha und eine Leipziger Kita, erhielten am 20.5.2014 eine Auszeichnung für die Umsetzung des Präventionsprogramms FREUNDE. Ermöglicht wurde das Tauchaer FREUNDE Programm durch die Techniker Krankenkasse ( TK ). Geehrt wurden die Einrichtungen: Dewitzer Spatzennest, Flohkiste, Pönitzer Waldgeister, Tausendfüßler, Tauchsches Spielhaus, Am  Park, Kleine Sternchen.



Jede Einrichtung hat eigene pädagogische Schwerpunkte ausgesucht, wodurch sich die Programmumsetzung sehr individuell gestaltet. Eine Besonderheit sind die die gemeinsamen Fortbildungen und die Reflexionstreffen von Pädagoginnen aus den Kitas. Die sieben Kitas wurden von Vertretern des Sächsischen Sozialministeriums (Sandra Fenschowski), des Kreisverbandes Volkssolidarität sowie der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e.V. (Frau Kerstin Schnepel) ausgezeichnet. Jede Einrichtung erhielt eine FREUNDE Tafel, anhand welcher der hohe Standard der Lebenskompetenzförderung öffentlich sichtbar gemacht wird. Die TK hat das Projekt mit 16.000 € unterstützt. Mike Römer von der TK sagte: "Gesundheitsförderung kann nicht früh genug beginnen. Kigas. Horts und Grundschulen, als Knotenpunkte im Lebensalltag der Kinder können Weichen stellen." Bürgermeister Holger Schirmbeck hob in seinem Grußwort die gute Präventionsarbeit hervor. FREUNDE Trainerin Stefanie Heine vom Deutschen Kinderschutzbund  OV Leipzig e.V. sagte dazu: "Es ist uns wichtig, dass sich die praktischen Anregungen und Erfahrungen im Rahmen des
Projektzeitraums als fester Bestandteil in den zukünftigen Kita Alltag etablieren. Damit kenn ein wertvoller Beitrag für die gesunde Entwicklung der Kinder und somit zur Vorbeugung von Sucht und Gewaltentwicklung geleistet werden."

(Entnommen aus einer Mitteilung des Kreisverbands Volkssolidarität Leipziger Land / Muldental e.V.) und der Wochenendausgabe: Schkeudnitz - Taucha